Freitag, 17. Februar 2012

Neues vom Weltreisenden










Soll alles anders werden: Das habe ich mir für die Zeit nach meiner Weltreise vorgenommen. Bloß nicht mehr zurück in das Hamsterrad einer Videospiel-Redaktion. Aber einige Dinge ändern sich halt selbst dann nicht, wenn du ein ein vierzigstel Leben lang keine einzige Konsole angefasst hast. Also, nein, ich bin nicht entwöhnt, bin nach wie vor Gamer. Deshalb, eine der ersten Aktionen nach der Rückkehr in die eigenen vier Wände: Xbox anschließen und Hurra schreien, weil es Segas Vollgas-Spaßkanone "Daytona USA" jetzt auf XBLA gibt! Also sofort runterladen, Engine starten und gucken inwieweit sich das Game mit den "Erfahrungen" deckt, die ich Ende April in Daytona gemacht habe - bitte keine Prügel wegen des fiesen Wortspiels.

(Drei Stunden später): Was ich eigentlich schreiben wollte: Es gibt was Neues. Und zwar meinen neuen Blog: Spieleschreiber - Games jetzt und retro. Die Adresse: spieleschreiber.blogspot.com. Wa...? Na, weil ich immer noch über Spiele schreibe. Nicht mehr so oft, keine zwei Magazine mehr, aber hier und da möchten Worte strömen. Es beginnt mit einem Rückblick in die Zeit kurz vor Start unserer Weltreise. Viele gefühlvolle Momente hab ich durchlebt, in den letzten Monaten des Jahres 2010. Ein Abend irgendwann Ende November hat sich bei mir besonders tief im im Gedächtnis verankert. War zuhause und hab mir meinen Abschied aus der Redaktion von 360 Live und PS3M vorgestellt. Hab an diesem Abend den Text für das Editorial in Ausgaben 1/11 formuliert - den letzten Ausgaben, an denen ich mitwirken würde. Ich mag die Geschichte. Möchte sie gerne teilen und lade hiermit herzlichst zum Lesen ein: Bitte klicken.

Man liest sich,
Richard  



Du magst was du auf "Spieleschreiber" liest? Willst über neue Beiträge informiert werden? Einfach hier klicken, auf dem folgenden Bildschirm rechts oben auf "Follow". 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen